Y-News 02/2021

Es wird unübersehbar Frühling Wenn auch die Nächte und manche Tage noch kalt sind, so locken doch die Sonnenstrahlen der letzten Tage wieder ins Freie und damit auch den Wunsch, wieder aufs Wasser zu können. Doch wie im letzten Jahr, so treibt uns auch dieses Frühjahr die Frage um, wie wird die Segelsaison aussehen … wann können / dürfen wir wieder wie in „guten alten Zeiten“ unserer Segelleidenschaft ungezwungen nachgehen, Freunde treffen, uns auf Regattabahnen tummeln … Wird die Weltmeisterschaft in Berlin dieses Jahr stattfinden können? Trotzen wir all diesen C-bestimmten Gedanken! Die Vorbereitungen auf die neue Saison laufen unverdrossen…

Neues aus der IYA Erste internationale Segelveranstaltung ist die Spring Time Regatta in Riva del Garda (4. – 6. Juni). Andreas Knittels ‚„10 Gründe, Riva nicht zu verpassen“ sollten alle Zweifel an der Teilnahme beseitigen (siehe Yngling Magazin 2020/21). Als zusätzliche Attraktion hoffen wir, den „New Yngling Perfomancetest“ durchführen zu können.

Der Performancetest des New Yngling findet entweder am 2. und 3. Juni vor der Frühlingsregatta in Riva del Garda (Italien) oder am 22. und 23. Juli vor den WM in Berlin statt. Die IYA wird jede NYA einladen, eine Top-Crew für die Teilnahme an den Leistungstests zu nominieren. Die Einladung wird bis Mitte März unter Angabe von Datum, Ort und Auswahlkriterien (Qualifikation der Besatzung, Boot-Standard) versandt. Die IYA wird jeder teilnehmenden Besatzung einen Zuschuß von 200 € zur Verfügung stellen.

Erstmals wird bei den Worlds in Berlin die Chris Harper Trophy for Publicity verliehen. Die Trophäe ist für denjenigen oder diejenigen gedacht, die in Bezug auf die Werbung für die Klasse am meisten getan haben. Wir freuen uns auf Bewerbungen! Bewerbungsschluss ist der 30. Mai. Bewerbungsdetails sind beigefügt.

In Kürze erscheint das Yngling Magazine 2021 in digitaler Form abrufbar über www.yngling.org. Es enthält den internationalen Regattakalender mit den wichtigsten Ereignissen jedes Landes. Der Kalender wird regelmäßig auf der IYA-Website aktualisiert und ist dort bereits jetzt abrufbar.

Und schließlich wird sich Anna Bertling, NED, auf der bevorstehenden Hauptversammlung als Social Media Officer zur Wahl stellen. Anna ist jetzt bereits auf den sozialen Medien aktiv.

WM 2021

2021_WM_Logo

Der Yachtclub Berlin Grünau engagiert sich weiter stark für die Austragung der WM in Berlin (24. – 31. Juli) und setzt seine Vorbereitungen fort, auch wenn wir alle noch nicht wissen, ob und unter welchen Bedingungen diese stattfinden kann. Fest verankert ist per Vertrag eine Ausstiegsklausel. Diese besagt, das die WM abgesagt werden kann wenn

> am 30.05. weniger als 40 Boote verbindlich im offiziellen Meldeportal unter manage2sail registriert sind
> aufgrund von Reiserestriktion mehr als 50% der ausländischen Teilnehmer(m/w) nicht teilnehmen können.

Zudem ist verankert, dass alle Sozialen Events nur unter Beachtung der zu dem Zeitpunkt der WM geltenden behördlichen Maßnahmen stattfinden können. Darüber hinaus arbeitet der YCBG selbstredend an einem ausgeklügelten Hygienekonzept zum Schutze aller Beteiligten.

Die 2020 erfolgten Bestätigungen zur Teilnahme an der WM haben unverändert Bestand. Anfang Februar haben wir alle, die 2020 eine Teilnahmezusage von uns erhalten haben, gebeten, diese für dieses Jahr zu verifizieren. Einige wenige Rückmeldungen stehen noch aus. Unser Anliegen ist es,  evtl. freiwerdende Startplätze an weitere Interessierte vergeben zu können.

Y-Klassenregel C.2.1 – Crewstärke Aufgrund von Nachfragen zu der in unserem Jahresheft aufgeführten Änderungen zur Crewstärke hier ein kurze Erläuterung:

Mit der Regel wird nunmehr eindeutig definiert, dass ein Boot „während einer Regattaserie mit der gleichen Anzahl von Crewmitgliedern“ gesegelt werden muß. Bisher war dies in den Yngling Class Rules nicht weiter definiert. Das hatte zur Folge, dass man zwischen den einzelnen Wettfahrten die Crewstärke ändern konnte. Einige Nationen sahen hierin einen ungleichen Wettbewerb, wenn sich z.B. Crews je nach Wind- bzw. Wetterlage mit der entsprechenden Mannschaftsstärke versahen. Der Veranstalter einer Regatta hat nunmehr die Möglichkeit, die Crewstärke mit der Ausschreibung oder Segelanweisung festzulegen.

Für Welt- und Europameisterschaften ist die Crewstärke in den IYA Championship Rules festgelegt. Punkt 8.4 lautet „The Championship shall be raced with a crew of three persons. The team consists of the crew and it is up to the team to a point a person in charge who will be the Skipper. The Skipper does not have to be helming the boat“.

Video: Bau einer neuen Yngling Der erste Neubau einer Yngling wurde letzten Herbst fertiggestellt und ist auf dem Thunersee in der Schweiz fleißig unterwegs. Hergestellt wurde das Boot in einem für unsere Bootsklasse neuartigen Verfahren. Der Film erklärt warum eine neue Yngling, warum ein neues Bauverfahren und wie dann das Boot tatsächlich gebaut wurde. Ein absolut sehenwerter Film! Neugierig geworden?

Hier geht’s zum Film: http://Bau der neuen Yngling

Vielen Dank an dieser Stelle an Jürg Wenger, der das Video erstellt und kommentiert hat, und die Yngling Suisse, die uns das Video zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt hat.

Und wer jetzt Interesse bekommen hat, auch stolzer Besitzer einer neuen Yngling zu werden: Noch stellt die IYA einen Zuschuß in Höhe von 5.300 Euro für einen Yngling-Neubau zur Verfügung.

Wir wünschen Euch und Euren Familie einen wunderschönen Frühling und einen guten Start in die neue Saison.

Im Namen des Vorstands der DYKV e.V.
Petra Schutt