2 Stürmische Mai-Wochenenden auf dem Seddinsee/Berlin

2 Stürmische Wochenden hatten unsere Berliner Segler und Seglerinnen zu meistern und haben dies mit einigen „Kratzern“ bravourös gemeistert.

So gingen am 21./22. Mai 11 Ynglingteams bei der 70. Sonderwettfahrt des Dahme Jacht Clubs an den Start. Am Samstag waren jedoch – wahrscheinlich aufgrund des starken und
extrem böigen Windes – weniger Boote am Start. In Böen wurden bis 32 Knoten
gemessen – der Seddinsee als Starkwindrevier. Trotzdem konnten die 3 angesetzten Rennen durchgeführt werden. Die letzte Wettfahrt wurde verkürzt gesegelt, worüber viele aufgrund der kraftraubenden
Bedingungen nicht traurig waren. Am Sonntag herrschte dann eher schwacher Wind.
Schon am Samstag entbrannte an der Spitze ein Zweikampf zwischen GER 300
(Michel Meister, Stefan Meister, Friedrich Buttenberg) und Lokalmatador GER 292
(Jan Treutler, Andreas Bauer, Emma Johanna Graßmann).
Am Ende hatte GER 300 die Nase vorn. Die Geschichte vom Apfel und Stamm kennt
ihr – Herzlichen Glückwunsch!
Ein Herzliches Dankeschön geht an die Veranstalter des DJC (Auszug aus dem Bericht von Oliver Hartelt)

Nur 5 Tage später richtete der WSV1921 vom 27.-29. Mai seine Jubiläumsregatta „100+1“ aus. 13 Ynglinge waren gemeldet, wetter- bzw. windbedingt gingen allerdings insgesamt nur 10 Ynglinge an den Start. Auf der Homepage des WSV1921 ist dazu zu lesen – Auszug:

„Trotz ausgiebiger Besänftigung von Neptun und Rassmus durch 4 Zuwasserlassungen am Donnerstag hofften wir auf ihre gnädige Unterstützung.
Die kam allerdings anders als gedacht … Freitag 4-5 Bft, Sonnabend 4-6 Bft. Sonntag „Ausruhsegeln“ bei 2-3 Windstärken, dafür wenigstens etwas Regen …
Der Aushilfswettfahrtleiter sah sich mit etwas widrigen Bedingungen konfrontiert, ok … die Segler auch. Geplant waren 7 Wettfahrten, soweit so gut.

Freitag trauten sich 8 Ynglings auf den Seddinsee, bei strammen Westwind erreichten immerhin 7 in allen 3 Wettfahrten das Ziel. Sonnabend sagten 4 Crews ihre Teilnahme im Voraus ab, Mannschafts- und Materialschonen war angesagt…“

Den ausführlichen Bericht sowie Bilder unter https://www.wsv1921.de/2022/05/dahme-cup/

Auch hier herzlichen Dank an alle Helfer/Helferinnen des WSV1921, das Wettfahrtteam sowie an die Segler und Seglerinnen.
Herzlichen Glückwunsch den Gewinnerteams:

Platz70. Sonderwettfahrt DJCDahme Cup WSV1921
1GER 300 Michelle Meister, Friedrich Buttenberg, Stefan MeisterGER 292 Jan Treutler, Andreas Bauer, Emma Johanna Graßmann
2GER 292 Jan Treutler, Andreas Bauer, Emma Johanna Graßmann GER 285 Frank Kanig, Tina Wieczorek, Yvonne Broock
3GER 299 Oliver Hartelt, Marie Lorenz, Harald NowkaGER 17 Heinz John, Evi John, Heike Mehner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.